Release Information 1999

Love is Colder than Death: Atopos

Studio-Album

Nach vierjähriger Schaffenspause und personeller Umbesetzungen innerhalb der Band erscheint mit Atopos erstmals bei Chrom Records/INDIGO das vierte Studioalbum von Love Is Colder Than Death.

Ein Weg, sich die Dimensionen einer Musik zu erschliessen, ist die theoretische Analyse. Love Is Colder Than Death jedoch beziehen seit ihrer Gründung 1990 bewußt gegen dieses akademische Verfahren Stellung. Dies nicht, weil sie mit ihrer Musik wie unzählige Eintags-Radio-Hits nur auf den Bauch und darunterliegende Regionen abzielen wollten, und auch nicht, weil ihnen, wie genügend „emotionalen“ Bands, nichts anderes bliebe, als an das Sentiment zu appellieren.

Love is Colder than Death 1999

Love Is Colder Than Death sind Künstler, die aus dem Wissen um bestehende Regeln, Definitionen und Abgrenzungen heraus diese verwerfen. Wenn sie fordern, daß der Zuhörer sich der Musik ganz überlassen und sie sich durch reines Hören erschliessen soll, so wollen sie damit auch die üblichen Schranken zwischen Musikschaffendem und Musikkonsumenten aufheben. Diese Musik ist introvertiert, insofern sie radikal innerlich ist, und primär nur für sich selbst existiert, gleichzeitig aber extrovertiert, indem sie sich und die Menschen Love Is Colder Than Death dadurch um so vorbehaltloser preisgibt. Eine Weltsprache zu schaffen, in der Begegnungen jenseits sprachlicher, gesellschaftlicher und kultureller Differenzen möglich sind, ist Ziel von Love Is Colder Than Death.

Love is Colder than Death - Instrumente

Diesem Anspruch, Raum im Sinne von Abgrenzung zu relativieren, entsprechend, greifen Love Is Colder Than Death auf moderne Elektronik wie auf traditionelle musikalische Stilmittel verschiedener Kulturen zurück. Zum ersten Mal haben Love Is Colder Than Death nun mit Atopos auch authentische alte Instrumente wie Tabla, Rainstick und Didgeridoo in ihr Konzept integriert. Durch und durch sinnlich, lädt Atopos zu einer Reise durch das Reich der Schönheit und Natürlichkeit ein. Dennoch ist ist Atopos kein strenges Konzeptalbum - jeder Song ist für sich ein eigenständiges Werk. Atopos stellt sich Grundfragen menschlicher Existenz wie Ich-Findung, gesellschaftliche Zugehörigkeit, Liebe, Geborgenheit und Trauer, aber auch dem schmerzhaften Bewußtsein der Einsamkeit, die jeder in sich trägt.


Love Is Colder Than Death sind:
Maik Hartung - keys, guitar, percussion
Manuela Budich - vocals
Sven Mertens - vocals, percussion
Ralf Jehnert - vocals, percussion


Titel-Liste:
  • nostalgia
  • horns and horses
  • sun ra
  • wings of the dawn
  • an empty ark
  • on difference
  • prima nocte
  • saaidi
  • yamuna
  • de iside et osiride
  • from sun to sun
  • to the other side

  Top