Release Information 2000

Stendal Blast: Morgenrot

Studio-Album

Wenn die Sonne in den Augen sticht, Männer in orangenen Plastikanzügen zertretene Dosen in das Maul des Müllwagens schleudern, die Warmluftduschen an der Woolworth-Eingangstür noch bewohnt sind und die Hundescheiße auf dem Bürgersteig dampft - dann ist MORGENROT. Dann gehen Dramen zu Ende und neue beginnen im ersten Akt.

Rund um diesen Augenblick des Tages spinnen STENDAL BLAST ihr nunmehr drittes Studioalbum, daß nach 2 Jahren Pause nun bei Chrom Records / Indigo erscheint. Kaaja Kaaja Hoyda - Sänger, Texter und Kopf der Band - hat dafür unglaublich dichte Lyrik geschaffen! Hart an der Grenze zwischen Lust („Wunderland“), Irrsinn („Wo führt das hin?“), Pamphleten („Das ist nichts!“) und alltäglichen Momentaufnahmen („Im Morgenrot“) jongliert er uns und sich durch die Unverständlichkeiten des Lebens, versucht, seiner Liebe zu alledem Ausdruck zu verleihen und am Ende zu beweisen.

Wenn Hoyda wie in „Andere Mütter“ beschreibt, wie er eine um Liebe und Anerkennung bettelnde, ruinierte Frau trifft und letztendlich gar nicht weiß, was er tun soll, dann möchte man sich fast häuten vor Hilflosigkeit; und seinem Wunsch nach der Loslösung von veralteten Werten und verstaubten Ritualen gibt er Ausdruck in dem Stück „Alle gegen die Schwerkraft!“ - nichts dürfte schwieriger sein, als am Boden stehend die Gravitation zu überwinden, aber doch scheint es möglich!

Und am Ende steht immer wieder der neue Tag und die neue Chance zum Aufbruch - denn egal, welchen Mist man verbockt hat…: „Im Morgenrot wird alles gut!“ Seine Band, mit Bernhard Lottes an der Gitarre und dem neuen Mann Fabian Dimski am Bass, schafft dazu eine fast durchgängig stramme, tanzbare Musik; eingängig, originell, fett.

Für den traurig/schaurigen Moment der Platte („Keine Wahrheit“) konnten zum einen DEINE LAKAIEN-Live-Geiger Christian Komorowski sowie Johannes Matthias, Mitglied des Leipziger Thomaner Knabenchors, ins Studio gelockt werden. In dem teilweise englisch-sprachigen Titel LOVEBACK wirkt der Berliner Sänger Franky Korea mit und gibt der Sache den nötigen Sex.


Titel-Liste:
  • Im Morgenrot
  • Julia
  • Jolante und Marie
  • Wunderland
  • Loveback
  • Wo führt das hin?
  • Heul nicht
  • Alle gegen die Schwerkraft
  • Das ist nichts
  • Schimmelreiter
  • Andere Mütter
  • Aktions-Ansage
  • Keine Wahrheit
  • Unterm Kirschbaum ist Schluß

  Top