Return

CD 1999


Return

Maxi-CD

»Return« ist ein Vorgeschmack auf das Album „Kasmodiah“. Deine Lakaien sind sich treu geblieben: Ausgefeilte Soundästhetik gepaart mit der Ausnahmestimme Alexander Veljanovs prägen aufs Neue den unverwechselbaren typischen Deine-Lakaien-Stil. - Wer unter Pop die Verschmelzung von Raffinesse, Sehnsucht, Harmonie und Zeitlosigkeit versteht und nichts gegen unwiderstehliche Melodien einzuwenden hat, ist bei DEINE LAKAIEN bestens aufgehoben.

Neben dem traumhaft schönen Titelsong „Return“, der auch in einer von Ernst Horn selbst produzierten Remix-Version vorliegt, ist eine alternative Live-Version von „My decision“ enthalten, welche auf der Dark Star Tour 92 mitgeschnitten wurde und noch nie veröffentlicht wurde. Außerdem das geheimnisvolle Kleinod „Indigo Man I“, das allein mit der Stimme und Sprachsamples Alexander Veljanovs arbeitet und aus der Zeit des „Winter Fish..“ Albums stammt.

„Return“ erscheint erstmals in Kooperation mit Sony Music / COLUMBIA. Erstauflage im Digipack.

Gespickt mit ausgefeilter Sound-Ästhetik, verstehen es Ernst Horn (Electronics) und Alexander Veljanov (Gesang), Raffinesse, Harmonie und Zeitlosigkeit so miteinander zu verschmelzen, daß sich Traurigkeit und Lebensfreude gelungen die Waage halten. Die unwiderstehliche Melodie von "Return", die wohlige Balladen-Düsternis mit romantischem Flair überdeckt, lockt in eine ganz eigene Klangwelt. MAXI TIP DES MONATS

Aktiv Musikmagazin

Kaum zu übertreffen war das lange Hoffen auf ein Lebenszeichen einer real existierenden Band wie im Falle Deiner Lakaien. Diese Gruppe ist zu einer lebenden Legende geworden. "Return" erlöst die Wartenden. Keiner, der die Band je schätzte, wird enttäuscht. Das Stück ist eine Perle an zerbrechlicher Schönheit. Es herrscht gewohnt dunkle Grundstimmung, in der sich mit getragenem Beat eine schwere Melancholie entfaltet, die vor Sehnsucht schreit.

onstage.de

Titel-Liste

  • Return (edit)
  • Return (extended version)
  • Indigo Man 1
  • My decision (Live, Dark Star Tour '92, Live in Munich)

ADDITIONAL CREDITS • Titelfoto: Markus Rock
  Top